GYMNASIUM FÜRSTENRIED
Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium
Beginn einer neuen Ära

Fast genauso wegweisend wie die zahlreichen politischen Wahlen des letzten Jahres war der Start des Schuljahres 2016/17 für den Elternbeirat des Gymnasiums Fürstenried. Mit Beginn dieses Schuljahres fand die Neuwahl des Elternbeirats für eine zweijährige Amtsperiode bis zum Schuljahr 2018/19 statt. Im Zuge dieser Neuwahlen stellten sich schließlich Frau Dr. Katharina Böcker, Frau Andrea Porta, Herr Christian Rehbein und Herr Arne Hansen nicht mehr zur Wahl. Ihnen sei an dieser Stelle für ihre stets unermüdliche und äußert engagierte Mitarbeit im Elternbeirat herzlich gedankt. Frau Urike Stadt, Herr Dr. Stefan Kriebel, Herr Dr. Oliver Bloeck, Frau Dr. Margrit Fäßler, Herr Dr. Torsten Lück, Frau Kathrin Gresser, Herr Patrick Gaitzsch und Herr Christian Lochner von Hüttenbach stellten sich erneut zur Wahl, in der schließlich mit Frau Dr. Christine Ritzer, Frau Christiane Hausdorf, Frau Diana Sturzenhecker und Herr Andreas Lühr vier neue Elternbeiräte in das Gremium gewählt wurden. Die vier neuen Elternbeiräten heissen wir herzliche Willkommen. Als Nachrückerin wurde Frau Birgit Fuchs-Laine gewählt. Aufgrund einer weiteren personellen Umbruchssituation im Elternbeirat ist Frau Fuchs-Laine seit Februar 2017 aktives Mitglied. Auch ihr ein herzliches Willkommen.

Nach der anfänglichen internen Orientierungsphase entwickelte der neu zusammengesetzte Elternbeirat unter dem bewährten Vorsitz von Frau Ulrike Stadt in außerordentlichen Sitzungen seine Ziele und Vorgehensweisen weiter, so dass zusammen mit dem Schulleiter Herrn Grübl in den Elternbeiratssitzungen konstruktiv und zielorientiert im Sinne der Schulgemeinschaft vorangeschritten werden konnte.

So konnte der Elternbeirat seinem originären Auftrag weiterhin gerecht werden, indem er, gemäß dem Bayerischen Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEug), „in Angelegenheiten, die für die Schule von allgemeiner Bedeutung sind“, mitwirkte und dabei insbesondere das Vertrauensverhältnis zwischen Eltern und Lehrkräfte vertiefte sowie Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Eltern beriet und an die Schulleitung herantrug.

Stellvertretend für viele Themen, die im vergangenen Schuljahr im engen Schulterschluss zwischen Schulleitung und Elternbeirat behandelt, erstmalig begonnen und auch aus dem vorangegangenen Schuljahren tatkräftig weitergeführt wurden, sollen einige wenige hier aufgeführt werden:

  • Mit Intention einer leichteren und optimaleren Organisation finden die Schullandheim-Fahrten der 6. Klassen nun nicht mehr zu Beginn des neuen Schuljahres statt.

  • Die Orientierungstage sind weiterhin fester Bestandteil der 9. Jahrgangsstufe.

  • Sensibilisierung der Schüler aber auch Eltern im Umgang mit neuen sozialen Medien. Hier konnte die hervorragende Vortragsveranstaltung „klicksalat“ seitens der Schulleitung zu einem festen Bestandteil der Medienerziehung an unserer Schule etabliert werden.

  • Unterstützung der Schulleitung bei der Suche nach Ersatzstätten für den Sportunterricht während der anstehenden Sanierung der Sporthallen ab dem neuen Schuljahr 2017/18.

  • Die Weiterführung des Gelenkklassenkonzepts in den 5. Klassen.

  • Die regelmäßige und in kurzen Abständen erfolgte Verteilung der Newsletter des Gymnasiums Fürstenried.

  • Neugestaltung der Homepage mit passwortgeschütztem Zugang, durch die private Initiative eines Vaters, für die wir uns sehr herzlich nochmal bedanken möchten.

Trotz personellen Umbruchs bewahrte der Elternbeirat Kontinuität, indem er wie in den vorangegangenen Jahren aktiv bei der Durchführung von schulischen Veranstaltungen mitwirkte bzw. unterstützte. Hierbei sind vor allem zu nennen:

  • Begrüßung der Eltern der neuen 5. Klassen am ersten Schultag

  • Veranstaltung „Eltern informieren Eltern“, bei der der Elternbeirat die Eltern der 4. Klassen der Grundschulen über das Gymnasium Fürstenried in Zusammenarbeit mit dem Schulleiter Herrn Grübl informierte

  • Informationsabend des Elternbeirats für die Eltern der 4. Klassen der Grundschulen

  • Organisation von Catering und Getränken sowie der Bücherbörse am Sommerfest

  • Teilnahme des Elternbeirats am Schulforum

  • Regelmäßige Treffen mit den Klassenelternsprecherinnen und -sprechern

  • Zusammenarbeit mit dem Förderverein und Teilnahme an der Jahreshauptversammlung

  • Beteiligungen bei den Sitzungen der ARGE-München (Arbeitsgemeinschafft der Elternbeiräte an den Gymnasien Münchens und Umgebung e.V.) und der Jahresmitgliederversammlung der Landes-Eltern-Vereinigung (LEV)

Weitere Themen wurden auch in diesem Schuljahr kontinuierlich sowohl mit der Schulleitung, als auch mit den Klassenelternsprecherinnen und -sprechern weiterbearbeitet, wie zum Beispiel die Vermeidung von Unterrichtsausfall, Reduzierung des Schultaschengewichts, Verbesserung der Transparenz der Notenvergabe sowie Einführung und ständige Evaluation der Notenblätter als Elterninformation anstatt Zwischenzeugnis.

Für die Spenden der Eltern an den Elternbeirat bedanken wir uns an dieser Stelle sehr herzlich bei Ihnen. Ohne Ihre Spende würde ein Teil des schulischen Lebens nicht in der heutigen Form stattfinden können, wie zum Beispiel die für uns sehr wichtigen Sprachaufenthalte in England, Italien und Frankreich, die wir gerne unterstützen oder auch die Theatergruppe TUSCH, um nur ein paar Themen zu nennen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auch im nächstes Jahr wieder helfen das eine oder andere Projekte zu unterstützen. Wir garantieren Ihnen das alle unsere Schülerinnen und Schüler in ihrer Zeit am Gymnasium Fürstenried dadurch profitieren können.

Im Februar 2017 ging schließlich im Elternbeirat eine langjährige Ära zu Ende. Frau Ulrike Stadt, die zu Beginn des Schuljahres noch einmal den Vorsitz des Elternbeirats nach ihrer Wiederwahl übernommen hatte, trat Ende Februar 2017 von ihren Ämtern und Vorsitz im Elternbeirat zurück. Sie prägte maßgeblich, stets engagiert und höchst verantwortungsvoll im Sinne des Schullebens und der Schulgemeinschaft des Lehrkörpers, der Elternschaft und der Schüler seit dem Schuljahr 2010/2011 als Stellvertretende Vorsitzende und letztlich seit dem Schuljahr 2012/2013 kontinuierlich bis zum Februar 2017 als Vorsitzende des Elternbeirats die Arbeit des Elternbeirats am Gymnasium Fürstenried. Richtungsweisend und optimistisch, menschlich sympathisch und beseelt von einer kooperativen und konstruktiven Zusammenarbeit am Gymnasium Fürstenried war sie langjährig die zentrale Figur und das Gesicht des Elternbeirats. An unzähligen Veranstaltungen der Schule vertrat sie die Belange der Elternschaft und war dabei gleichzeitig immer verbindendes Element zwischen Schule und Elternschaft.

Liebe Ulrike, für Dein unermüdliche Engagement und Dein vorbildliches Vorleben des Schulgemeinschaftsgedankens danken wir Dir von ganzem Herzen!

Nach dem Rücktritt von Frau Ulrike Stadt wurde der bisherige stellvertretende Vorsitzende Herr Dr. Stefan Kriebel zum neuen Vorsitzenden gewählt. Ihm zur Seite steht als neuer stellvertretender Vorsitzender Christian Freiherr Lochner von Hüttenbach.

Last but not least bedanken wir uns sehr herzlich bei unserem Schulleiter Herrn Rupert Grübl, seinem Direktorats-Team und allen Lehrkräften für die offene und konstruktive Zusammenarbeit und freuen uns auf eine gemeinsam getragene Kontinuität im schulischen Leben. Wir wünschen Ihnen allen erholsame Ferien und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Schuljahr.

Dr. Stefan Kriebel und Christian Freiherr Lochner von Hüttenbach

im Namen des gesamten Elternbeirats

Nach oben