P-Seminar Meteorologie knüpft Kontakte zum Meteorologischen Institut der LMU

Das P-Seminar Meteorologie konnte unter der Leitung von Frau Mutter Kontakt zum Meteorologischen Institut der LMU München herstellen. Am 02.02.21 fand eine Informationsveranstaltung (digital) mit Herr Tobias Zinner statt. Die Schüler erhielten in einem 45 minütigen Vortrag Informationen über das Studium der Meteorologie, Berufsmöglichkeiten und das Institut im Allgemeinen. Anschließend fand eine Fragerunde rund um den Themenbereich der Meteorologie statt. An dieser Stelle möchten wir uns als P-Seminar herzlich bei Herrn Zinner für diesen außerordentlich informativen Vortrag bedanken.

Zudem erhielten wir die Möglichkeit an zwei Vorlesungen (digital) des Meteorologischen Kolloquiums teilzunehmen.

Am 12.01.21 berichtete Herr Prof. Gunnar Luderer vom Potsdam Insitut für Klimaforschungen über „Energiewende und Klimaschutz“.

Am 02.02.21 wurden wir über „Treibhausgas Wasserdampf und seine Bedeutung für den Klimawandel“ von Herrn Dr. Hannes Vogelmann (KIT-Campus Alpin, Garmisch-Partenkirchen) unterrichtet.

Wasserdampf als wichtigstes Treibhausgas trägt zu etwa zwei Drittel zum globalen Treibhauseffekt bei, obwohl es „nur“ einen Anteil von 0,25 % der Atmosphäre hat. Da Wasserdampf eine sehr kurze Verweildauer in der Atmosphäre von etwa 10 Tagen hat (im Vergleich: CO2 verbleibt Jahrhunderte im atmosphärischen Kreislauf), verteilt dich Wasserdampf räumlich und zeitlich sehr ungleichmäßig in der Atmosphäre und es kommt nicht zu einer guten Durchmischung. Des Weiteren ist die Fähigkeit von Luft Wasserdampf aufzunehmen stark von der geographischen Lage und Höhe abhängig. Somit ist die Atmosphäre ab der oberen Tropopause sehr trocken.

Daraus resultiert, dass Änderungen der Wasserdampfkonzentration einen entscheidenden Einfluss für den Strahlungstransport und folglich für das globale Klima in den trockenen Bereichen in großer Höhe haben.

Für die zukünftige Entwicklung des globalen Klimas ist es entscheidend, ob die anthropogen verursachte globale Erwärmung (durch Treibhausgasemissionen) dazu führt, dass weiterer Wasserdampf in diese sensiblen Höhenbereiche vordringt und dort zusätzlich die globale Temperatur als Treibhausgas weiter aufheizt.

Generic selectors
Nur exakte Übereinstimmungen
Suche nach einem Titel
Suche nach einem Inhalt
Suche nach einem Beitrag
Suche nach einer Seite
Filter by Categories
Aktuelles
Berufsorientierung
Biologie
Burkina Faso
Einladung
Elternbeirat
Englisch
Ethik
Exkursion / Schulfahrt
Förderverein
Französisch
Geographie
Italienisch
Latein
Musical
musik
P-Geo
Physik
Religion
Schüleraustausch
SMV
Sport
Theater
Umweltbildung
Wichtiges
Wirtschaft