GYMNASIUM FÜRSTENRIED
Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium

Hm, was bedeuten diese drei Buchstaben "S-M-V", die in unserem Schulalltag zwar von jedem gebraucht werden, von denen aber selten einer weiß, was sie bedeuten!

Schülermitverwaltung?? Schüler mit Verstand? Schüler mit Verwaltung?? Oder vielleicht Schüler mit Verantwortung?

SMV ist die Abkürzung für SCHÜLERMITVERANTWORTUNG!!!

Damit sind nach der GSO alle SchülerInnen gemeint, die sich an ihrer Schule in Gruppen, AGs oder als SchülersprecherInnen (bzw. KlassensprecherInnen) ehrenamtlich engagieren. Im übergeordneten Sinne kann man alle Gruppen, die sich ehrenamtlich engagieren zur SMV zählen, da sie bereit sind, freiwillig und zusätzlich Verantwortung zu übernehmen.

An unserer Schule sind das:

  • Schülersprecher + SMV-Beirat
  • Stufensprecher
  • Tutoren
  • Mediatoren/Streitschlichter
  • Bunker Blatt’l (Schülerzeitung)
  • Burkina Faso-Gruppe
  • Videoschnittgruppe
  • Coaching Team
  • Theatergruppe

Gemeinsam mit dem SMV-Beirat organisieren die Schülersprecher lustige und coole Schulpartys, überraschen euch an Nikolaus, managen den Weihnachtsbazar und verteilen am Valentinstag die bestellten Rosen. Außerdem gibt es noch den SMV-Tag mit vielen lustigen Spielen. Der SMV-Tag stellt nicht nur eine Gaudiveranstaltung dar, an dem zum Glück die Schule entfällt (zugegebenermaßen ein netter Nebeneffekt), sondern fördert das Zusammengehörigkeitsgefühl der gesamten Schülerschaft und vor allem die einzelnen Klassengemeinschaften.

SMV bedeutet mehr als nur Party, Spaß und Durchsagen! Hinter den Kulissen schaut die Welt der engagierten SchülerInnen ziemlich stressig aus: Hier finden all die Vorarbeiten und Planungen statt, von denen die anderen Schüler höchstens einen Bruchteil mitbekommen.

Zunächst wären da einmal die Schulforumssitzungen, an denen die Schülersprecher teilnehmen. Das Schulforum besteht aus drei Vertretern des Elternbeirats, zwei Lehrern, dem Direktor und den drei Schülervertretern. In diesem Gremium, das es an jeder Schule geben muss, werden alle aktuellen Themen des internen und externen Schullebens erörtert und wichtige Entscheidungen getroffen. Diese Sitzungen finden stets nachmittags, also außerhalb der Schulzeit, statt.

Zu den Pflichten der Schülersprecher gehört auch der Besuch der der zweimal jährlich stattfindenden Bezirksaussprachetagungen, die das Kultusministerium organisiert. Die BAT dienen zum Erfahrungsaustausch und zur Fortbildung aller Schülersprecher aus Oberbayern West. Häufig gehören Diskussionen über die neuesten Ideen des Kultusministeriums zum Abschluss einer BAT.

Auch die Planung einer Schulparty beinhaltet wesentlich mehr als Plakate aufhängen und lustige Durchsagen ins Schulhaus zu schmettern.

Man sieht also, dass die Arbeit der Schülersprecher wirklich wichtig ist. Egal ob es darum geht, Ansprechpartner für das Direktorat in Sachen Schülerbelange zu sein oder am Infoabend und dem Tag der offenen Tür für seine Schule werben, stets sind die Schülersprecher und anderen SMV-ler gefragt.

Dieser Artikel über SMV-Arbeit soll natürlich auf keinen Fall jemanden davon abschrecken sich zu engagieren, sondern einfach einmal zeigen, wie viel Arbeit, Ideen, aber auch Spaß wirklich hinter diesen drei Buchstaben SMV stecken.

Also, traut euch!!! Die Kombination aus Arbeit, Spaß und Erfolg ist ein tolles Training für später und bietet die Möglichkeit, das Schulleben mitzugestalten. Deshalb versucht jetzt, während eurer Schulzeit Einsatzbereitschaft, Spaß an Organisation und die Freude an zusätzlichen Aufgaben einzubringen! Diese drei Eigenschaften sollte allerdings jeder, der sich ehrenamtlich engagieren möchte, mitbringen denn sonst haben eure SMV-Kollegen nur mehr Ärger und Stress mit SMV als ohne euch!

Auf viele Jahre tolle und effektive SMV-Arbeit!

Und falls einmal etwas nicht so klappt, wie ihr euch das vorgestellt habt, denkt immer daran:

Die Schule ist ein Übungsfeld!!!

PS.: Für Fragen, Anregungen, Wünsche etc. gibt es im Sekreteriat das SMV-Fach.

Nach oben