Warum Latein?

Warum Latein?

Auch in der heutigen Zeit gibt es gute Gründe, weshalb das Fach Latein als 1. oder 2. Fremdsprache gewählt werden sollte. Im Folgenden werden die wichtigsten Aspekte aufgeführt, die für die Wahl des Faches als 1. oder 2. Fremdsprache sprechen.

  1. Latein wird zwar nicht mehr gesprochen, aber als sprachlich-kulturelles Grundlagenfach vermittelt es durch den Einblick in Kunst, Philosophie, Wissenschaft, Politik und Recht der Antike ein kulturelles Hintergrundwissen, durch das ein vertieftes Verständnis der Gegenwart  ermöglicht wird. 
  2. Latein fördert bei Schülerinnen und Schülern in kindgemäßer Form die Bildung eines historischen Bewusstseins, noch bevor der Geschichtsunterricht beginnt. Viele Dinge des Alltags sehen die Schüler in neuem Licht, weil sie die antiken Wurzeln unserer Kultur kennen lernen.
  3. Lateinkenntnisse erleichtern das Erlernen anderer Fremdsprachen, besonders der romanischen, wie Französisch, Italienisch oder Spanisch; auch viele englische Wörter lassen sich aus dem Lateinischen ableiten.
  4. In der Politik, der Medizin oder der Technik bedienen wir uns heute unzähliger lateinischer Fremdwörter. Lateinschüler gehen mit diesen Wörtern viel selbstverständlicher um, da sie die Bedeutung mit Hilfe ihrer Lateinkenntnisse vielfach herleiten können.
  5. Die Beherrschung der lateinischen Sprache hilft den Schülerinnen und Schülern darüber hinaus, ein tiefergehendes Verständnis für die deutsche Grammatik aufzubauen. Denn am Modell der lateinischen Grammatik erkennen die Schülerinnen und Schüler, wie Sprache überhaupt „funktioniert“.
  6. Gerade auch bei Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund, die Latein als 1. oder 2. Fremdsprache erlernen, lässt sich erfahrungsgemäß ein Zuwachs an deutscher Sprachkompetenz feststellen.
  7. Latein fördert außerdem das analytische Denken, das auch in der Mathematik, den Naturwissenschaften und in der Informatik nötig ist. Denn der systematische Aufbau der lateinischen Grammatik, der einem Baukasten ähnlich ist, erleichtert das Entdecken und Anwenden von Regeln.
  8. Latein verbessert die Konzentrationsfähigkeit sowie eine ruhige und systematische Arbeitshaltung, da dies beim Entschlüsseln lateinischer Sätze oder auch beim Übersetzen vom Deutschen ins Lateinische ständig geübt wird.
  9. Der wichtigste Grunde zuletzt: Im Lateinunterricht befasst man sich mit Texten der Weltliteratur. Man liest und interpretiert Werke von Cicero, Cäsar, Livius, Ovid, Vergil und vielen anderen im Original, die aufgrund ihrer hohen inhaltlichen und stilistischen Qualität zu vielerlei Reflexion anregen. Lesen Sie dazu auch diese Seite!
  10. Schülerinnen und Schüler, die Latein als 1. oder 2. Fremdsprache erfolgreich (mind. Note ausreichend) absolvieren, erwerben am Ende der 10. Klasse das Latinum.  In Klasse 9 erwerben die Schülerinnen und Schüler mit dem Jahreszeugnis und mindestens der Note ausreichend das sogenannte „Kleine Latinum“(„gesicherte Lateinkenntnisse“).

Weitere Informationen finden Sie im Lehrplan/ Fachprofil  und in folgendem Video ‚Reden wir über Latein…

 

Generic selectors
Nur exakte Übereinstimmungen
Suche nach einem Titel
Suche nach einem Inhalt
Filter by Categories
Aktuelles
Berufsorientierung
Biologie
Burkina Faso
Einladung
Elternbeirat
Englisch
Ethik
Exkursion / Schulfahrt
Förderverein
Französisch
Geographie
Infomaterial
Italienisch
Latein
Musical
musik
P-Geo
Physik
Religion
Schüleraustausch
SMV
Sport
Sporthalle
Theater
Umweltbildung
Wichtiges
Wirtschaft